Der Oberbürgermeister Bohuslav Svoboda Ehrte Die Ambassadoren Für Den Beitrag Zum Kongress-Fremdenverkehr

Prag, am 4. Mai 2012 – In der Residenz des Oberbürgermeisters wurden gestern am Abend bedeutende Wissenschaftler und Spitzen-Fachleute geehrt, für das Bemühen zur Entwicklung des Kongress-Fremdenverkehrs in Prag. Die Preise übergaben der Oberbürgermeister Bohuslav Svoboda und der Präsident des Prague Convention Bureau (PCB) Sanjiv Suri. Der Höhepunkt des Abends war die Preisverleihung für den langfristigen Beitrag zum Kongress-Fremdenverkehr. Geehrt wurde Prof. RNDr. Václav Pačes, DrSc. Professor Pačes hat bedeutende Verdienste beim Popularisieren der Genethik bei der breiten Öffentlichkeit. 

„Ich weiß, wie wichtig das Kongress-Fremdenverkehr für die Metropole ist und wie bedeutend jeder Kongress für die Stadt ist, weil ich selber als Arzt aktiv teilnehme. Außer der Verbesserung des gesamten Metropolenimages und deren Stellung in der Industrie und Forschung, bedeuten sie auch einen großen wirtschaftlichen Beitrag. Allerdings gibt jeder Kongressteilnehmer in Prag täglich durchschnittlich 6 200 Kronen aus, was fast das Doppelte zu einem üblichen Touristen bedeutet“, sagte der Oberbürgermeister der Hauptstadt Prag Bohuslav Svoboda (ODS) und fügte dazu, dass es mit Hilfe des Prague Convention Bureaus jedes Jahr gelingt, eine ganze Reihe von internationalen Kongressen in unsere Hauptstadt zu führen.

Einen Kongress dieser Bedeutung in Prag zu veranstalten bedeutet oft langfristige Bemühungen und nicht unbedeutende Investitionen. Die Kandidaturen meist periodischen Veranstaltungen werden bis zu drei Jahren im Voraus entschieden und ungefähr die gleiche Zeit, z.B. drei Jahre oder auch länger, werden für die Vorbereitung benötigt. Das Ziel der Stadt ist deshalb jährlich in die Metropole mehr und mehr Kongresse zu locken, deswegen hat die Stadt einen bahnbrechenden Schritt in der Unterstützung der Kandidaturen verabschiedet, der in den Konkurrenzdestinationen üblich ist, aber Prag bis jetzt hinterhinkt - gratis ÖPNV bei Kongressen mit mehr als 500 Teilnehmern, die in Prag mindestens zwei Nächte verbringen und mindestens 20 Prozent davon aus dem Ausland kommen. In diesem Jahr entschied sich die Stadt, zur Unterstützung dieses Segments, für die Realisierung der bisher größten Marketing-Kampagne in den bedeutendsten Auslandsmedien.

 „Nach der internationalen Assoziation ICCA gibt ein internationaler Kongress-Delegierter täglich im Veranstaltungsort einen Durchschnittsbetrag von 560 Euro aus. Die gesamten jährlichen akkumulierten Einkünfte bewegen sich dann in Prag um 20 Milliarden Kronen. Der größte Kongress in der Geschichte der Tschechischen Republik, ERA-EDTA, mit fast 11 000 Teilnehmern, der letztes Jahr in Prag veranstaltet wurde, brachte für das Stadt- und Gemeindebudget mehr als 25 Millionen Kronen“, stellte der Präsident des PCB, Herr Sanjiv Suri, fest.

Gäste des Abends, mit der Ehrung der Kongress-Ambassadoren, waren mehr als 50 bedeutende Wissenschaftler und Spitzen-Fachleute, in Begleitung des Mitgliedsagenturen des Prague Convention Bureaus und des Kongresscenters Prag, deren Vertreter mit diesen Wissenschaftlern sehr effektiv zusammenarbeiten. Anwesend war auch der Direktor der Agentur CzechTourism Herr Rostislav Vondruška, Direktor für Handel und Produktmanagement von Flughafen Prag Stanislav Zeman, Aleš Hozdecký vom Ministerium für örtliche Entwicklung oder der Ratsmitglied der Hauptstadt Prag für Kultur, Denkmalschutz und Ausstellungswesen, Václav Novotný.

Die Preise wurden den Gewinnern in 5 Hauptkategorien verliehen. Dieses Jahr wurde zum zweiten Mal der Preis für die bedeutendste Firmenveranstaltung des Jahres 2011 verliehen. Diesen Preis bekam das Unternehmen Škoda Auto a. s., für Škoda World Dealer Conference 2011. Diese Veranstaltung war eine der größten und aus der logistischen Sicht anspruchsvollsten Veranstaltungen, die die Automobilsparte in den letzten Jahren erlebt hatte. Die Vorbereitungen dauerten ungefähr sechs Monate.

Den Preis „Kandidatur des Jahres 2011“ erhielt der Vorsitzende des Tschechischen geodätischen und geophysikalischen Nationalkomitees – IUGG RNDr. Vladimír Čermák DrSc. für die Kandidatur der 26. Hauptversammlung der Internationalen geodätischen und geophysikalischen Union IUGG, die 2015 in Prag stattfinden wird. Die Konferenz vereint insgesamt 8 Assoziationen und es handelt sich um die größte Veranstaltung, die auf Vermessungskunde und Geophysik orientiert ist. Auch deswegen beträgt die Gesamtdauer 11 Tage, was auf dem Gebiet des Kongress-Fremdenverkehrs wirklich einzigartig ist. Es werden mehr als Hundert nationale Delegationen und mehr als 5000 Delegierte aus der ganzen Welt erwartet.

Den Preis „Kongress des Jahres 2011“ bekam der Vorsitzende der Tschechischen nephrologischen Gesellschaft, Prof. MUDr. Vladimír Tesař, DrSc., für einen der größten europäischen Kongresse, 48. Kongress der Europäischen Renalassoziation – Europäischen Dialyse- und Transplantationsassoziation ERA – EDTA. Die Gesamtanzahl der Teilnehmer in Prag überstieg 10 600 Personen, womit er zum historisch größten wissenschaftlichen Kongress in der Tschechischen Republik wurde.

Sonderpreis des Kongresscenters Prag, der vom Oberbürgermeister Bohuslav Svoboda, zusammen mit dem Direktor des Kongresscenters Michal Kárník übergeben wurde, bekam Prof. MUDr. Jiří Raboch, DrSc., der Vorsitzende der Tschechischen Psychiatriegesellschaft und regionaler Repräsentant der Weltpsychiatrieassoziation für Mittel- und Osteuropa. Im Laufe seiner langjährigen Wirkung auf dem Gebiet der Psychiatrie wurden dank seiner Aktivität viele internationale Kongresse in der Tschechischen Republik veranstaltet. Unter den bedeutendsten ist der Kongress der Europäischen psychiatrischen Assoziation im Jahr 2000 zu nennen, der 14. Weltpsychiatriekongress im 2008 oder Kongress der Weltpsychiatrieassoziation, der dieses Jahr im Herbst stattfinden wird.

Der Höhepunkt des Abends war die Preisverleihung für den langfristigen Beitrag zum Kongress-Fremdenverkehr. Geehrt wurde Prof. RNDr. Václav Pačes, DrSc. Professor Pačes hat bedeutende Verdienste beim Popularisieren der Genethik bei der breiten Öffentlichkeit. Sowohl zu Hause als auch im Ausland wird er als Autorität mit einer gesamtgesellschaftlicher Bedeutung wahrgenommen. Seine persönlichen Referenzen auf dem Gebiet des Kongress-Fremdenverkehrs sind schon seit 1988 datiert, damals war er Mitglied des Organisationsausschusses des weltweiten Biochemie-Kongresses IUB in Prag, mit 6000 Teilnehmern. Seitdem beteiligte er sich bei den Kandidaturen und Organisation von vielen internationalen Treffen. 

Die Preise werden auch in den folgenden Jahren verliehen. Die Anzahl der Kongress-Ambassadoren sollte nämlich auch weiterhin steigen. Prague Convention Bureau plant auch mehr Aktivitäten im Rahmen des Ambassador-Programms, z.B. regelmäßige Edukationstreffen. Das Ziel des Programms ist die Interesse weiterer tschechischen Vertreter in internationalen Organisationen zu wecken, damit sie sich um die internationalen Treffen für Prag bemühen. Die neuen Botschafter des Kongress-Fremdenverkehrs können in dessen Rahmen kostenlose Fachberatung der erfahrenen Botschafter erwarten, sowie konkrete Hilfe seitens Prague Convention Bureau und dessen Mitgliedern.

PRAGUE CONVENTION AMBASSADOR-PROGRAMM

DEFINTION DER PREISE FÜR 2011

Firmenveranstaltung des Jahres 2011

Wird für eine Firmenveranstaltung verliehen, die 2011 der Tschechischen Republik und Prag Prestige brachte, als der Destination, die mit dem Fortschritt bei ihren Dienstleistungen auf dem Niveau der Weltkongressmetropolen ist.

KANDIDATUR DES JAHRES 2011 

Wird für den persönlichen Beitrag des jeweiligen Ambassadoren, im Rahmen der bedeutendsten Kandidatur verliehen, die 2011 erfolgreich mit der offiziellen Ernennung der Stadt Prag, als Gastgeberstadt, gekrönt wurde. Bei der Bewertung wird vor allem von der Geschichte und Bonität des Projekts ausgegangen, die den Rahmen für den erwarteten wirtschaftlichen Beitrag und den geplanten Nutzungsmaß des material-technischen Potentials von Prag bilden, vor allem verschiedener Art der örtlichen Dienstleistungen.

KONGRESS DES JAHRES 2011

Wird für das Vorjahr verliehen, d.h. Verdienste des Ambassadoren bei der Realisierung des bedeutendsten Kongresses oder internationalen Treffens, der 2011 veranstaltet wurde.  Bewertet wird vor allem der wirtschaftliche Beitrag, auch unter Berücksichtigung der Faktoren wie gesellschaftliche Relevanz, wissenschaftlicher Fortschritt und weitere, die den Rahmen für die Publizität bilden und sind Quellen der Werbung für Prag und Fremdenverkehr in der Tschechischen Republik.

Der Preis des Kongresscenters Prag

Wird vom Kongresscenter Prag für den bedeutendsten Kongress verliehen, der in KCP in den vergangenen Jahren stattgefunden hat.

FÜR DEN BEITRAG ZUM KONGRESS-FREMDENVERKEHR

Wird als Sonderpreis für vergangene langfristige Bemühung verliehen, die durch Referenzen, d.h. Kongresse und weitere internationale Treffen zu belegen sind, die in Prag dank dem geehrten Ambassador veranstaltet wurden.

100-ftg-o-15_05_12_foto2.jpg 99-ftg-o-15_05_12_foto1.jpg